Druckstellen & Zahnprothese

Wenn der Zahnersatz Schmerzen verursacht

Geschätzte Lesedauer: 3.30 Min.

Eine Zahnprothese erleichtert das Leben oftmals erheblich – immerhin kann man mit dem Zahnersatz endlich wieder richtig kauen. Die Prothese ist aber auch mit einer Eingewöhnungszeit verbunden, in der man sich an den neuen Fremdkörper gewöhnen muss. Gerade am Anfang kann eine neue Zahnprothese Schmerzen beim Kauen verursachen oder unangenehm auf das Zahnfleisch drücken: Die Folgen sind mitunter schmerzhafte Druckstellen. Zahnprothese hin oder her, das muss nicht sein. Es gibt einige Möglichkeiten, wie Sie trotz Zahnprothese Druckstellen vermeiden und sich gleichzeitig über ein schönes Lächeln freuen können.

Wenn Zahnprothesen Druckstellen verursachen

Ist die Zahnprothese neu, entsteht häufig das Gefühl, in der Mundhöhle wäre nicht genügend Platz. Dazu kommen vermehrter Speichelfluss, angespannte Kiefermuskeln und die Tatsache, dass man das Sprechen und Essen mit der Prothese gewissermaßen neu üben muss. Zu den unangenehmen

Mann mit Druckstellen durch Zahnprothese

Begleiterscheinungen gehören auch Druckstellen. Zahnprothesen können am Zahnfleisch oder an der Mundschleimhaut schmerzende Wundflächen oder gar Entzündungen hervorrufen.

Eine Prothese ist beinahe immer mit einer Eingewöhnungszeit verbunden. Obwohl die Prothese vom eigenen Kiefer abgeformt wird, müssen sich Zahnfleisch und Zunge an den neuen Ersatz gewöhnen. Vor allem zu dieser Zeit kann die Zahnprothese Schmerzen beim Kauen verursachen. Oder die neue Zahnprothese drückt unangenehm auf bestimmte Stellen.

Welche Arten von Zahnprothesen Druckstellen hervorrufen

Die Art der Beschwerden ist je nach Prothese unterschiedlich: Bei den herausnehmbaren „Dritten“ unterscheidet man zwischen Teil- und Vollprothesen. Während eine Teilprothese an den verbleibenden Zähnen befestigt wird, hält die Vollprothese nur durch den Sog zwischen Zahnfleisch und Prothese. Eine andere Lösung sind Teleskopprothesen, bei denen Halteklammern auf den verbliebenen Zähnen für eine gleichmäßige Belastung angebracht werden.

Nicht selten gehen mit einer Teil-, Voll-, oder Teleskopprothese Schmerzen einher. Häufig kommt es gerade bei einer Vollprothese zu Druckstellen. Diese Zahnprothese ist auf einen besonders exakten Sitz angewiesen, sodass die Kaukräfte möglichst ohne Druckstellen auf‘s Gebiss übertragen werden. Ist die Saugwirkung zu stark oder nicht ausreichend, kann die Zahnprothese Schmerzen beim Kauen und andere Beschwerden auslösen.  Die Druckstellen der Zahnprothese kann der Zahnarzt beheben, indem er den Zahnersatz richtig anpasst. Besonders die Eingewöhnungsphase einer Prothese ist nicht angenehm, zahlt sich aber meistens aus.

Wie lange dauert die Eingewöhnung einer Zahnprothese?

Häufig gehen gerade mit einer neuen Zahnprothese Druckstellen einher. Die Eingewöhnung kann einige Tage dauern. Nach der Anfangszeit verschwinden die Beschwerden oft von selbst, da sich der Mund an die neue Situation gewöhnt. Meist ist ohnehin ein Kontrolltermin eigeplant, bei dem der Zahnarzt die Passform der Prothese untersucht und eventuell nachjustiert. Genügt es nicht, die Prothese abzuschleifen, wird der Zahnersatz eventuell mit neuem Material „unterfüttert“.

Was ist eine Unterfütterung der Zahnprothese?

Die „Unterfütterung“ ist eine Möglichkeit, eine Zahnprothese nachträglich anzupassen. So können Druckstellen durch Zahnprothesen oder Schmerzen beim Kauen unterbunden werden. Dafür fertigt der Zahnarzt mit der gegenwärtigen Prothese einen neuen Abdruck an. Die Prothese wird dann im Zahnlabor mit dem gleichen oder einem weicheren Material aufgefüllt beziehungsweise „unterfüttert“. Die Anpassung sorgt für eine gleichmäßige Belastung und verhindert Zahnprothesen-Druckstellen.

Wie kann ich bei Zahnersatz Druckstellen behandeln?

Die Behandlung von Druckstellen durch Zahnprothesen richtet sich vor allem nach der Ursache. Gerade eine neue Zahnprothese drückt oder schmerzt am Anfang häufig. Verschwinden die Zahnprothesen-Druckstellen nicht nach der Eingewöhnung, muss man sie beim Zahnarzt anpassen lassen. Dasselbe gilt für Prothesen, die nach einer Veränderung des Kiefers nicht mehr passen oder abgenutzt sind.

Neben einer schlechten Passform kommt auch die mangelnde Reinigung des Zahnersatzes als Ursache infrage. Speisereste können nicht nur Druckstellen verursachen, sondern auch die Ausbreitung von Bakterien fördern und zu Entzündungen führen. Daher ist eine sorgfältige Reinigung des Zahnersatzes unerlässlich.

Druckstellen der Zahnprothese verhindern

Ist es dennoch zu Druckstellen durch Zahnprothesen gekommen, so lassen sie sich mit Spülungen aus Kamillen- und Salbeitee oder mit entzündungshemmenden Gelen lindern. Auf sehr heiße, scharfe oder säurehaltige Speisen und Getränke sollte man zunächst verzichten. Sie könnten die Mundschleimhaut zusätzlich reizen. Bei Beschwerden sollte man generell die Passform der Prothese überprüfen lassen.

Kamistad® Gel

Kamistad® Gel

  • Bei leichten Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut

  • Auch bei Aphthen und für Zahnprothesen- und Zahnspangenträger geeignet

Wenn Druckstellen erst mit der Zeit auftreten

Doch auch, wenn man seine Prothese schon jahrelang trägt, können Druckstellen auftreten. Unser Kiefer und unsere Mundschleimhaut verändern sich über die Jahre. Dazu kommt der Verschleiß der Zahnprothese. Druckstellen oder Entzündungen im Mundraum treten dann auch auf, wenn der Zahnersatz schon lange gute Dienste geleistet hat. Daher sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt besonders für Prothesenträger wichtig: Dort wird die Passform und der Halt kontrolliert und es kommt erst gar nicht zu Zahnprothesen-Druckstellen. Gegebenenfalls wird der Zahnarzt die Prothese abschleifen oder mit neuem Material „unterfüttern“.

Die Verwendung von Haftmitteln sollte man immer mit seinem Zahnarzt absprechen, denn eigentlich kann eine Zahnprothese von selbst halten. Passt die Zahnprothese gar nicht mehr, kann eine Neuanfertigung sinnvoll se

Die richtige Reinigung beugt bei Zahnprothesen Druckstellen vor

Wichtig ist nicht nur, dass die Zahnprothese auf den Kiefer passt und umgekehrt, sondern auch die richtige Prothesen- und Mundhygiene. Verbleibende Speisereste können unter der Zahnprothese zu Druckstellen führen. Bei einer mangelnden Reinigung verbleiben außerdem mehr Bakterien auf der Prothese, welche verschiedene Beschwerden, wie eine Zahnfleischentzündung, Mundsoor oder Mundgeruch begünstigen können. Die Prothese sollte mit einer harten Zahnbürste und gegebenenfalls Zahnseide oder einer Interdentalbürste gereinigt werden. Für Prothesen gibt es spezielle Reinigungsmittel.

Weitere interessante Artikel

 Zahnfleischbluten kann verschiedene Ursachen haben
Zahnfleischbluten

Wenn das Zahlfleisch blutet, kann das unterschiedliche Gründe haben. Die gute Nachricht: Zahnfleischbluten kann meist schnell behoben werden.

Beschwerden der Mundhöhle aufgrund mangelnder Mundhygiene
Mundhöhle

Mit der Mundhöhle beginnt unser Verdauungsapparat. Erfahren Sie mehr über die Anatomie der Mundhöhle sowie Funktionen und Krankheiten.

Mädchen mit Zahnspange beim Zahnarzt
Zahnspange & Schmerzen

Eine feste Zahnspange kann das Zahnfleisch reizen, Wunde stellen verursachen oder ogar eine Entzündung im Mundraum begünstigen.