Entzündungen im Mundraum behandeln

Eine Entzündung im Mundraum kann nicht nur unangenehm, sondern auch schmerzhaft sein. Darüber hinaus gilt: Entzündung ist nicht gleich Entzündung. Hierbei ist zu unterscheiden, ob lediglich das Zahnfleisch oder weitere Bereiche der Mundhöhle entzündet sind, um schnell und gezielt Hilfe leisten zu können. Denn ist der Mundraum entzündet, können schnell Mundkrankheiten drohen.

Welche Hilfe bei welcher Entzündung im Mundraum?

Mann mit Zahnfleischentzündung
Zahnfleischentzündung

Eine Zahnfleischentzündung, auch bekannt als Gingivitis, liegt häufig an mangelnder Mundhygiene. Was zu tun ist, wenn das Zahnfleisch entzündet ist, erfahren Sie hier.

Die Ursachen einer Aphte sind bisher nicht geklärt
Aphte

Aphten sind kleine schmerzende Geschwüre im Mund. In der Regel lassen sie sich gut behandeln und heilen innerhalb weniger Tage ab.

 Mundfäule betrifft häufig Kleinkinder
Mundfäule

Unter Mundfäule versteht man eine hoch ansteckende Entzündung von Mundschleimhaut und Zähnen. Sie wird durch Herpesviren verursacht und ist äußerst schmerzhaft.

Baby mit Mundsoor
Mundsoor

Mundsoor bezeichnet einen Pilzbefall im Mundraum. Der Mundpilz ist an einem weiß-gräulichen Belag auf Zunge und Wangen erkennbar und häufig schmerzhaft.

 Zahnfleischbluten kann verschiedene Ursachen haben
Zahnfleischbluten

Wenn das Zahlfleisch blutet, kann das unterschiedliche Gründe haben. Die gute Nachricht: Zahnfleischbluten kann meist schnell behoben werden.

Mundkrankheiten vorbeugen

Die Regeneration des Mundraums lässt sich durch ein paar einfache Verhaltensregeln unterstützen.

Entzündung im Mundraum durch falsche Lebensmittel

Ernährung

Bestimmte Lebensmittel reizen das Zahnfleisch und die Mundschleimhaut. Bei übermäßigem Konsum droht schneller eine Entzündung im Mundraum. Der Verzicht von beispielsweise scharfer, saurer und süßer Nahrung, Kaffee, schwarzem Tee oder Alkohol unterstützt die Regeneration im Mund.

Entzündung im Mundraum durch geschwächtes Immunsystem

Unterstützung des Immunsystems

Damit der Körper sich regenerieren kann, braucht er ein starkes Immunsystem. Die Einnahme von Vitaminen, auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, hilft das Immunsystem zu stärken und so Mundkrankheiten vorzubeugen.

Entzündung im Mundraum durch fehlende Mundhygiene

Mundhygiene

Unverzichtbar bleibt die tägliche Mund- und Zahnhygiene – kombiniert mit regelmäßigen Zahnarztbesuchen können Sie so einer Entzündung im Mundraum vorbeugen.

Arzneimittel bei einer Entzündung im Mundraum

Ob durch drückende Zahnprothesen, reibende Zahnspangen oder empfindliches Zahnfleisch – eine Entzündung der Mundhöhle kann schnell zu weiteren Mundkrankheiten führen. Der Kamistad® ist eine bewährte Sofort-Hilfe für Jung und Alt, wenn der Mundraum entzündet ist. Mit den beiden aufeinander abgestimmten Wirkstoffen Lidocain und Kamille bietet Kamistad® punktgenau Schmerzbehandlung und Entzündungshemmung in einem Produkt. Lidocain lindert den Schmerz und Kamille wirkt zusätzlich beruhigend und entzündungshemmend. Deshalb sollte das freiverkäufliche Arzneimittel bei einer Entzündung im Mundraum in keiner Hausapotheke fehlen.

Kamistad® Gel

Kamistad® Gel

  • Bei leichten Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut

  • Auch bei Aphthen und für Zahnprothesen- und Zahnspangenträger geeignet